Herzlich willkommen bei der Seelsorgeeinheit Rems-Welland

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten der Seelsorgeeinheit Rems-Welland; schön, dass Sie bei uns vorbeischauen! Unsere Seelsorgeeinheit besteht aus den drei katholischen Kirchengemeinden in Dewangen, Fachsenfeld (beides Teilorte der Kreisstadt Aalen) und Essingen. Insgesamt zählt die Seelsorgeeinheit rund 6200 Katholiken und gehört zum Dekanat Ostalb. Alle drei Gemeinden zeichnen sich durch ein reges Gemeindeleben aus, über das Sie auf diesen Seiten viele Informationen finden. Entdecken Sie die vielfältigen Angebote in unseren Gemeinden!

Barmherzigkeitssonntag am 11. April 2021

„Ich verspreche, dass die Seele, die dieses Bild verehrt, nicht verloren geht. Die Häuser, ja sogar die Städte, wo dieses Bild verehrt wird, werde Ich verschonen und beschützen.“
Schwester Faustina (nach der Vision 1931)

Wir laden alle Gemeindemitglieder der Seelsorgeeinheit ein, an der Feier zum Barmherzigkeitssonntag in der Herz-Jesu-Kirche in Essingen teilzunehmen und Anteil zu erhalten an der göttlichen Barmherzigkeit.

10:30 Uhr   Heilige Messe

14:00 Uhr   Anbetung des Allerheiligsten Sakramentes, gleichzeitig Beichte

15:00 Uhr   Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit

15:50 Uhr   Sakramentaler Segen

Neu: Verpflichtendes Tragen von medizinischen Masken

Neben den bisher schon geltenden Maßgaben zur Feier von Präsenzgottesdiensten tritt nun die Pflicht, dass alle Personen im Gottesdienst einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Als „medizinische Maske" gelten sogenannte OP-Masken (Einwegmasken) oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2.

Regeln zum Gottesdienstbesuch in unserer Seelsorge-Einheit

Seit 19. Oktober gilt in der Diözese Rottenburg-Stuttgart die dritte Stufe des Pandemiestufenplans. Wir möchten auf die damit verbundenen Maßnahmen für die Feier von Gottesdiensten hinweisen und dringend um Einhaltung bitten.

  • Verpflichtende Teilnehmererfassung:
    Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an den Gottesdiensten per E-Mail oder telefonisch im Pfarrbüro an. Dies erleichtert uns die Erfassung der Teilnehmer und hilft bei der Planung der Platzvergabe. Nicht angemeldete Personen können teilnehmen, sofern noch Plätze zur Verfügung stehen.
  • Maskenpflicht während des Gottesdienstes:
    Ausnahmen – auch aus gesundheitlichen Gründen – dürfen wir ausdrücklich nicht machen. Seit 21. Januar ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz verpflichtend vorgeschrieben. Als „medizinische Maske" gelten sogenannte OP-Masken (Einwegmasken) oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2.
  • Verbot von Gemeindegesang:
    Weiterhin möglich ist jedoch das Mitwirken von kleinen Chorgruppen (seit 11. Januar max. 4 Sänger/innen).

Veranstaltungen in den Gemeindehäusern sind nur noch für liturgische und unmittelbar notwendige seelsorgerische Zwecke sowie für zwingend notwendige Gremienarbeit in Präsenzsitzung möglich.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und um Ihre Unterstützung für diese Maßnahmen. Sie dienen dazu, unser aller Gesundheit zu schützen.

Vorankündigung: 102. Deutscher Katholikentag 2022

Vom 25. – 29. Mai 2022 wird der 102. Deutsche Katholikentag in Stuttgart stattfinden. Mit seinem Motto „leben teilen“ knüpft er an unseren Diözesanpatron, den heiligen Martin von Tours, an und lädt dazu ein, seinem Vorbild zu folgen und unser Leben mit anderen zu teilen. Es werden Zehntausende Katholikinnen, Katholiken und Gläubige aller Konfessionen und vieler Religionen aus Deutschland, Europa und der Welt erwartet.

Nähere Informationen finden Sie unter: 102. Deutscher Katholikentag; außerdem können Sie den Newsletter abonnieren.

Aktuelles

Ostermesse LIVE aus Essingen
"Ich bin die Auferstehung und das Leben." (Joh. 11,25) Wer am Ostersonntag, 4. April 2021, die...
Richtfest in Essingen: Das Grundgerüst steht
Die bunten Bänder des Richtfest-Bäumchens wehen fröhlich im Wind und geben einen Hinweis auf das,...
Willkommen im Pfarrbüro im neuen Gemeindehaus
In Fachsenfeld zieht das Pfarrbüro nach über 100 Jahren aus dem Pfarrhaus aus ...
Katholische Pfarrgemeinde Dewangen verabschiedet langjährige Mesnerin Maria Jillich
Dewangen - Frau Jillich wurde nach über 27 Jahren Mesnerdienst in den Ruhestand entlassen.