Frucht bringen – Bibel und Botanik

Auf einem kleinen Rundweg durch Essingen (ca. 1,6 km – barrierefrei und 2,0 km gesamt) werden auf 34 Tafeln Pflanzen der Bibel vorgestellt. Viele Gewächse, die in der Bibel vorkommen, sind auch heute noch bekannt. An vielen Stellen im Alten und Neuen Testament werden die Pflanzen für Gleichnisse herangezogen. Ebenso findet sich der Lebensalltag der Menschen aus biblischer Zeit in ihrem Umgang mit Getreide, Reben, Bäumen und Früchten.

Beim Rundgang kann die Bedeutung von Fruchtbäumen, Blumen, Duftpflanzen, Gemüse und Getreide entdeckt werden. An jeder Station werden die entsprechenden biblischen Bezüge hergestellt. Bei den geführten Rundgängen gibt es des Weiteren viel zu riechen, sehen, schmecken, hören und tasten.

Es gibt keinen guten Baum, der schlechte Früchte hervorbringt, noch einen schlechten Baum, der gute Früchte hervorbringt. Jeden Baum erkennt man an seinen Früchten: Von den Disteln pflückt man keine Feigen und vom Dornstrauch erntet man keine Trauben.
(Lukas 6, 43 – 44)

Die Ausstellungstafeln sind eine Leihgabe des Evangelischen Bibelwerks im Rheinland. Anlässlich dessen 200-jährigen Bestehens wurde diese Wanderausstellung konzipiert.

Führungen von ca. 1 ¼ Stunden werden an folgenden Terminen angeboten:

Sonntag, 12.05.19, 14:00 Sonntag, 19.05.19, 14:00 Samstag, 08.06.19, 18:00
Sonntag, 14.07.19, 14:00 Sonntag, 11.08.19, 14:00 Sonntag, 08.09.19, 14:30
Samstag, 28.09.19, 18:00 Samstag, 05.10.19, 16:00  

Die Führungen sind für alle Altersgruppen geeignet. Zur Deckung der Kosten wird um eine Spende gebeten. Sie beginnen jeweils an der Essinger Schlossscheune (Bahnhofstr. 7 im Schlosspark).

Separate Führungen können über die Evang. Kirchengemeinde Essingen - Gemeindediakonat, Rathausgasse 21, 73457 Essingen, Telefon: 07365/352 und per Mail über Diakonat.Essingen(at)elk-wue.de angefragt werden.
Ansprechpartner: Gemeindediakon Jürgen Schnotz